Impressum  |  

Datenschutzerklärung  |  

Kontakt  |  

Sie sind hier: 

>> Saison  >> Saison 2018/2019  >> Bay. Meisterschaften 2019 

Bay. Meisterschaften 2019



BayM Seniorinnen A, B

Ganz im Zeichen der bayerischen Meisterschaften stand am vergangenen Wochenende Karlstadt am Main. Im Wettbewerb der Seniorinnen ging es um den Titel und die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Die jeweils 24 besten Keglerinnen aus dem Freistaat standen sich gegenüber. Christine Grau vom BC Schretzheim trat als schwäbische Meisterin (Seniorinnen B) an. Im Vorlauf ging es ganz knapp her. Christine Grau konnte sich hier mit 548 Kegeln den dritten Platz erspielen. Es fehlten nur drei Kegel zur Vorlaufbesten Martha Kinzel (KV Passau). Die besten 12 aus dem Vorlauf lagen nur ganz knapp auseinander. Damit war ein packender Endlauf vorprogrammiert. Hier konnte Christine Grau nicht ganz an die Vorlaufleistung anschließen. Dennoch konnte sie mit 520 Kegeln und einer Gesamtwertung von 1068 Kegeln als Dritte den Wettbewerb beenden. Es fehlten lediglich vier Kegel zum Titelgewinn. Bayerische Meisterin wurde Rosi Grozda Müller (Schwarz Gelb Schongau) mit 1072 Kegeln. Mit der Bronzemedaille hat sich Christine Grau für die Deutschen Meisterschaften am 29./30.06. in Ludwigshafen qualifiziert.

Bei den Seniorinnen B trat Monika Kopp vom BCS als schwäbische Vizemeisterin an. Sie hatte einen schwachen ersten Satz und verlor damit wertvolle Kegel. Sie konnte dies trotz des besten Räumergebnisses aller Teilnehmerinnen (194) nicht mehr egalisieren. Mit 532 Kegeln qualifizierte sie sich als sechste für den Endlauf. Bettina Stahlmann (SKV Augsburg) ließ hier mit 580 Kegeln als Vorlaufbeste aufhorchen. Im Endlauf lief es bei Monika Kopp besser (548 – Gesamt 1080). Es blieb aber in der Endabrechnung der sechste Platz. Die Vorlaufbeste Stahlmann konnte mit 496 Kegeln ihre Form nicht bestätigen und landete auf dem 7. Platz. Neue bayerische Meisterin wurde Sylvia Otto (KV München) mit 1098 Kegeln.

Seniorinnen A: 1. Sylvia Otto (KV München), 1098, 2. Karin Römer (KV Karlstadt), 1095), 3. Monika Heckel (VNSpk Nürnberg), 1090

hier alle Ergebnisse ... [579 KB]

Seniorinnen B: 1.Rosi Grozda Müller (Schwarz Gelb Schongau), 1072, 2. Gitta Heym (VES Erlangen), 1069, 3. Christine Grau (BC Schretzheim), 1069

hier alle Ergebnisse ... [579 KB]



Ein toller Erfolg für Christine Grau. Bronze bei den Bay. Meisterschaften der Seniorinnen B und damit Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

Quelle: BSKV, Bild: Carmen Heinzler SKV Karlstadt





Ganz im Zeichen der Bayerischen Meisterschaften standen am 18./19.05.2019 die Bahnen am Eiskanal in Augsburg.
Am Samstag wurden die Wettbewerbe Sprint (Herren und Frauen), am Sonntag die Disziplin Tandem Sprint International ausgetragen.

BayM 2019, Sprint Frauen

Marion Frey als Bezirksmeisterin legte in der Qualifikation mächtig los und war mit 194 Kegeln die Nummer 1. Damit traf sie in der 1. KO-Runde auf die Nummer 32 der Quali, Anneliese Gebhard (TSV Peißenberg). Mit 2:0 Sätzen nahm sie diese Hürde souverän. Im Achtelfinale ging es schon enger zu. Nach 1:1 SP mußte das Sudden Victory über das Weiterkommen entscheiden. Mit 18:16 hatte sie gegen Melanie Götzelmann (Landeskader, SKV Karlstadt) knapp die Nase vorn. Es galt nun im Viertelfinale eine weitere Hürde zu nehmen. Gegen Theresa Tiedemann (SKC Germania Marktbreit) hatte sie hier mit glatten 2 Sätzen keine Probleme. Damit war bereits das Halbfinale erreicht und traf hier auf Silvia Grötsch vom ESV Nördlingen. Das Match war ausgeglichen. Es mußte daher nach 1:1 SP wiederum das Sudden Victory entscheiden. Mit 17:23 konnte sich hier Grötsch durchsetzen und zog ins Finale ein. Doch im Spiel um Platz 3 dominierte Marion Frey gegen Sabrina Imbs (KV Bamberg) und konnte mit der Bronzemedaille einen tollen Erfolg feiern. Silvia Grötsch bestätigte ihre gute Form auch in Finale und wurde bayerische Meisterin 2019.

Hier die Ergebnisse ... [94 KB]

Ein toller Erfolg für den Kreis III.
v.l. Neue bayerische Meisterin Silvia Grötsch (ESV Nördlingen), 3. Platz für Marion Frey (BCS).

BayM 2019, Sprint Männer

Den Kreis III vertraten bei den Herren Thorsten Nippert (SKK Mörslingen) und Achim Zinnecker (TSV Rain). In der Qualifikation belegte Zinnecker den 12. und Nippert den 23. Platz. Für die Beiden kam jedoch schon in der 1. KO-Runde das Aus. Zinnecker verlor klar mit 0:2 SP gegen Idrisoglou Gökhan (VES Erlangen). Knapper ging es bei Thorsten Nippert gegen Marius Bäurle (SSV Bobingen) zu. Das Sudden Victory ging mit 23:19 an den Bobinger. Neuer bayerischer Meister wurde Pascal Honermeier (KV München). In der Endabrechnung (31 Teilnehmer) wurde Nippert 17. und Zinnecker 23.

Hier die Ergebnisse ... [95 KB]



BayM 2019, Tandem Mixed International

Für Marion Frey galt es am Sonntag nochmals in der Disziplin Tandem Mixed International anzutreten. Sie hatte bereits am Tag zuvor 6 Durchgänge á 40 Wurf im Sprint absolviert und war daher nicht mehr ganz frisch. Mit ihrem Partner Jürgen Göller ging sie für den KV München an den Start. Die Qualifikation verlief mit dem 8. Platz erfolgreich. Auch im Achtelfinale verlief alles viel versprechend. Mit 2:0 setzte sich das Duo gegen Sarah Haslbeck/Stefan Siegel (Oberbayern 1) durch. Doch im Viertelfinale war dann Schluß. Das Team Unterfranken 1 (Kathrin Klose/Marco Katzenberger) konnte sich hier klar mit 2:0 behaupten. Das Team Schwaben 1 mit Anneliese und Markus Schiller (SKV Augsburg) stand am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. Marion Frey mit Jürgen Göller kamen in der Endabrechnung auf den 6. Platz.

Hier die Ergebnisse ... [146 KB]





Bayerns beste Keglerin kommt aus Schretzheim
Marion Frey bayerische Meisterin bei den Frauen

Ganz im Zeichen der bayerischen Meisterschaften stand das letzte Wochenende. In Straubing und Passau kämpften Bayerns beste Kegler/innen um den Titel in den Disziplinen Aktive (Männer/Frauen) und U23 m/w. Den Bezirk Schwaben vertraten bei den Frauen drei Starterinnen, allen voran die Bezirksmeisterin Marion Frey vom BC Schretzheim. Die Meisterschaften wurden am Samstag und Sonntag ausgetragen und forderten von den Sportler/innen viel Kondition und Konzentration - mußten doch bis zum Finale 4x120 Wurf absolviert werden. Bereits in der Qualifikation zeigte Marion Frey, dass sie sich einiges vorgenommen hatte. Von den 24 Starterinnen war sie mit 587 Kegeln beste Spielerin. Die 16 Besten trafen dann im Viertelfinale im KO-Modus aufeinander. Marion Frey trumpfte hier nochmals als Beste auf und ließ ihrer Gegnerin Susanne Hackel (TuS Schnaittenbach/OPF) keine Chance (0:4 Satzpunkte, 532). Am Sonntag im Halbfinale war die Schretzheimerin ebenfalls hoch motiviert und lieferte sich einen harten Schlagabtausch mit Anna-Lisa Lippert (ASV Fronberg/OPF). Nach 2.2 SP sprach das Kegelergebnis von 586:574 für Frey. Der Weg ins Finale war damit geebnet. Marion Frey ließ im Finale die Konkurrenz schlecht aussehen und holte sich überlegen mit dem Bestwert (607) den Titel. Sie nimmt damit am 27/28.04.2019 bei den Deutschen Meisterschaften in München teil.

Bei den Männern war Jan Hautmann (SKV Amberg) im Finale der Matador auf den Bahnen und konnte sich mit 645 Kegeln den bay. Titel sichern. von den schwäbischen Vertretern kam keiner ins Finale.

Bei der U23 weiblich schaffte es die Bezirksmeisterin Christina Bischof (SKV Augsburg) bis ins Halbfinale. Bayerische Meisterin wurde Bianca Keßler vom SKV GK Durach.

Aus dem Kreis III vertraten Markus Fischer und Thorsten Nippert (SKK Mörslingen) die U23/m. Beide schafften mit 606 bzw. 595 locker die Qualifikation. Markus Fischer hatte im Viertelfinale in Oskar Huth (KV Regensburg) einen starken Gegner und verlor nach 2:2 SP mit 555:588. Thorsten Nippert nahm die Hürde und setzte sich mit 3:1 SP (552:528) gegen Timo Alander (SV Jedesheim) durch. Das Aus kam dann aber in Halbfinale. Sein Gegner Manuel Kessler (SKV Weiden) hatte mit 3:1 SP (579:570) das bessere Ende für sich und zog ins Finale ein.

Marion Frey konnte bereits ein Wochenende zuvor einen weiteren Erfolg ihrer umfangreichenTrophäensammlung hinzufügen. Sie startete mit Jürgen Göller vom SC Gröbenzell beim MKV (Münchner Kegelverein) bei den Meisterschaften im Tandem Mixed international. In der Quali belegte das Duo den ersten Platz (302). Auch im Achtelfinale setzten sie sich klar durch und trumpften dann nochmals im Viertelfinale (316) groß auf. Das Halbfinale verloren sie denkbar knapp. Nach 1:1 Satzpunkten verloren sie im Sudden Victory mit 12:13. Im Spiel um Platz 3 waren sie aber dann klarer Sieger. (hefr)

Bayerische Meisterschaften 2019:

U23/m:
1. Dominik Kunze (KV Bamberg), 2. Manuel Kessler (SKV Weiden), 3. Johannes Arnold (GH 1923/TSV Lauf), 4. Marco Endres (KV Haßberge Steigerwald)

Ergebnisse ... [260 KB]


U23w: 1. Bianca Keßler (SKV GK Durach), 2. Sandra Karl (KV Bamberg), Christina Klein (KV Karlstadt), 4. Anne Tonat (KV Bamberg)

Ergebnisse ... [258 KB]


Männer: 1. Jan Hautmann (SKV Amberg), 2. Christopher Wittke (KV Bamberg), 3. Florian Fritzmann (KV Bamberg), 4. Chistian Wilke (KV Bamberg)

Ergebnisse ... [140 KB]

Frauen: 1. Marion Frey (BC Schretzheim), Katja Schmidt (KV Bayreuth), 3. Theresa Popp (KV Bad Neustadt), 4. Jennifer Weiß (SKV Karlstadt).

Ergebnisse ... [140 KB]


Ergebnisse Meisterschaften MKV, Tandem Mixed International [121 KB]



Marion Frey überlegene Bay. Meisterin 2019





MKV-Meisterschaften Tandem Sprint, International 2019
3. Platz für Marion Frey und Jürgen Göller, SC Gröbenzell (ganz rechts).

Bayerische Meisterschaften 2018, Tandem

Tandem Mixed:

Dennis Zohner (BCS) mit Partnerin Melanie Steinle (ESV Nördlingen) vertraten den Bezirk Schwaben.
Leider kamen sie in der Qualifikation nur auf dem 12. Platz und schieden aus.
Bayerische Meister wurden Sabrina Imbs/Christian Jelitte (KV Bamberg).

Hier die Ergebnisse:

Tandem Mixed [145 KB]

Tandem Frauen [119 KB]
Tandem Männer [118 KB]

Druckbare Version



(C) 2009 BC Schretzheim, Abteilung Kegeln - Alle Rechte vorbehalten