Impressum  |  

Datenschutzerklärung  |  

Kontakt  |  

Sie sind hier: 

>> Saison 2018/2019  >> Spieltage 

17.11. - 18.11.2018



Spitzenteams in der Pflicht

Nach zwei verlorenen Spielen sind die Zweitligafrauen des BC Schretzheim auf den dritten Tabellenplatz zurückgefallen. Beim heimstarken württembergischen KV Gammelshausen gilt es nun mit einer starken Leistung wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Doch leicht wird dies Unterfangen nicht. Die Hausherrinnen sind auf den schwer zu spielenden Bahnen unberechenbar und mußten hier bisher nur eine Niederlage hinnehmen. Schretzheim hofft, dass die angeschlagene Marion Frey und Jennifer Hollet wieder zur Verfügung stehen.

Einen Aufwärtstrend ließen die Bayernligaherren beim Derby in Mörslingen erkennen. Dies macht Hoffnung für das wichtige Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Straubing. Ein Sieg ist daher Pflicht.

Keine leichte Aufgabe erwartet die BOL-Frauen in Obermeitingen. Dort hängen die Trauben sehr hoch. Doch Schretzheim geht selbstbewußt in diese Paarung und will die Hausherrinnen überholen. Das Spiel wurde auf 13 Uhr vorverlegt.

In der Bezirksliga Süd erwarten die Herren 2 den SV Krugzell. Nur zwei Punkte trennen die Teams voneinander. Die Gäste konnten auswärts bisher nur einmal gewinnen. Schretzheim will auf jeden Fall den Heimvorteil nutzen.

In der Kreisliga Nord können die Frauen 3 kampflos zwei Punkte für sich verbuchen. Der TV Ingolstadt hat das Spiel abgesagt.

Die Herren 3 werden in Rain gegen Donauwörth 1 einen übermächtigen Gegner erwarten. Donauwörth als Dritter wird sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Schretzheim als Tabellenletzter ist daher nur Aussenseiter.

Ähnlich schaut es bei den Herren 4 aus. Beim ESV Nördlingen wird es nicht leicht sein, die Punkte mitzunehmen. Doch von vornherein sollte man das Spiel nicht abhaken.

Die Jugend 2 trifft auf die ebenfalls noch punktlose JSpG LMR (Lauingen-Mörslingen-Rain) Donau-Lech. Aufgrund des Heimvorteils haben die Gastgeber ein leichtes Plus.



Herren 1

Bayernliga Süd  Samstag, 17.11.2018  12:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 1 - Aufw. Donauperle Straubing  7:1  15:9  3417:3278  Spielbericht [132 KB]
Tabelle  

Aufwärtstrend erkennbar

Eine starke Leistung boten die Bayernligaherren gegen den Tabellennachbarn Straubing. Die Gäste stellten zwar den Partiebesten (Armin Hoffmann, 606), doch die übrigen Mitspieler boten nur Mittelmaß.

Die Startpaarung mit Thomas Zaschka und Timo Lindner legte mächtig los, konnte aber trotzdem nur 1:1 (+2) spielen. Thomas Zaschka (586) ließ Sebastian Schmid (559) nicht zur Geltung kommen und war mit 27 Kegeln und 3:1 SP im Vorteil. Timo Lindner hatte einen harten Brocken, doch er löste seine Aufgabe mit Bravour (581). Nach 2:2 SP fehlten ihm letztendlich 23 Kegel zum MP. Armin Hoffmann als Partiebester hatte mit 227 Kegeln im Räumen einen Supertag erwischt.

Doch ab der Mittelpaarung gehörte die Partie Schretzheim. Alle vier Begegnungen wurden gewonnen und mit 139 Kegeln Vorsprung ein eindrucksvoller Sieg errungen.

Manuel Krebs (536) gewann trotz mittelmäßiger Leistung gegen einen schwachen Dalibor Majstorovic (514). Bester Schretzheimer war Alexander Krebs (597), der Andreas Kattinger (523) schlecht aussahen ließ. Vor dem Schlußteil hatte der BCS mit 3:1 MP und 98 Kegeln Vorsprung klar die besseren Karten.

Peter Meißner (585) trumpfte hier nochmals auf und gewann seinen Part sicher gegen Florian Hartl (562). Dennis Zohner spielte verhalten (532), doch es reichte für den Sieg gegen Michael Bachl (524)

Damit hat Schretzheim wieder Anschluss an das Mittelfeld gefunden.

Bahnrekord auf Bahn 2

Peter Meißner 



Einen starken Auftritt hatte Peter Meißner in der Schlußpaarung. Mit 585 Kegeln spielte er ein Klasseergebnis. Die Krönung war aber der neue Bahnrekord auf Bahn zwei mit 178 Kegeln (100/78/1).



Herren 2

Bezirksliga Süd  Samstag, 17.11.2018  16:00 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 2 - SV Krugzell 1  3:5  12:12  3161:3188  Spielbericht [132 KB]
Tabelle  

Vorrunde mit Niederlage beendet

Die zweite Herrenmannschaft hatte den SV Krugzell 1 zu Gast. Ein Sieg wäre im Bereich des Möglichen gewesen, doch wissen wir alle, dass sich unsere Herren in dieser Saison schwer tun siegreich von den Bahnen zu gehen.

Im Startpaar konnte Jugendspieler Benedikt Ruschitzka (493) gegen Stefan Herrmann (541) nichts ausrichten. Lediglich im letzten Durchgang bekam er die Möglichkeit einen Satz für sich zu behaupten, doch diese Leistung reicht bei Weitem nicht aus. Nicht nur der Mannschaftspunkt ging an die Gäste, sondern auch 48 Holz.
Bei Teamkollege Konrad Wiedenmann (553) lief es Ergebnistechnisch eindeutig besser, aber Jakob Mast (543) wollte ebenfalls den Mannschaftspunkt für sein Team ergattern. Verbissen kämpften beide um jedes Holz. Letztendlich holte sich Konne mit 10 Holz Vorsprung den Punkt und verringerte den Rückstand auf 38 Holz.

Das Mittelpaar musste nun nur noch die Weichen auf Sieg stellen und den Rückstand weiter minimieren.

Wilfred Ruschitzka (542) spielte hochmotiviert und zeigte seinen ungebremsten Siegeswillen. Jede kleine Schwäche wusste der Schretzheimer gegen Ehrhard Huke (508) auszunutzen und wurde mit einem Mannschaftspunkt und 34 Holz belohnt.
Doch Manuel Els (508) hatte mit Günther Herrmann (531) mehr zu kämpfen. Nach jeweils zwei gewonnenen Sätzen musste sich Manuel dann doch aufgrund des schlechteren Gesamtergebnisses geschlagen geben und ließ 23 Holz liegen.

Das Schlusspaar musste nun nach einem Rückstand von 27 Holz alles geben, um das Spiel noch siegreich zu beenden.

Doch Günther Schimpp (527) hatte es mit Peter Herrmann (556) nicht leicht. Keinen Satz konnte er für sich gewinnen. Nicht nur den Punkt musste der Schretzheimer abgeben, sondern auch 29 Holz.
Teamchef Andreas Schwenk (538) hatte gegen Alexander Tögel (509) lediglich im letzten Durchgang einen Durchhänger, holte aber für seine Mannschaft den letzten möglichen Punkt und 29 Holz.

Das Spiel endete nach spannenden drei Stunden zu Gunsten der Gäste mit einem Ergebnis von 5:3 Punkten und 3188:3161 Holz.
Unseren Herren ist es leider nicht gelungen den Rückstand von 27 Holz aufzuholen, um im letzten Vorrundenspiel siegreich von den Bahnen zu gehen. Sie belegen nach dem 9. Spieltag den 8. Tabellenplatz. (saza)



Herren 3

Kreisklasse Kreis 3  Samstag, 17.11.2018  11:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
1. SKC Donauwörth - BC Schretzheim 3
(Spielort: Rain) 
6:0  12,5:3,5  2023:1850  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Klare Niederlage

Die dritte Herrenmannschaft musste gegen den 1. SKC Donauwörth 1 in Rain ganz schön einbüßen.

Im Startpaar konnte Johann Stricker (473) sich immerhin in zwei Durchgängen gegen Andreas Meier (505) behaupten. Aufgrund eines besseren Gesamtergebnisses ging der Punkt allerdings an die Gastgeber.
Bei Jugendspieler Maurice Otter (403) lief es dagegen noch schlechter. Jürgen Kapfer (494) ließ ihm keine Chance und holte sich alle vier Sätze vom jungen Schretzheimer.

Das Schlusspaar hatte nun eine schwere bis nahezu unmögliche Aufgabe von sich. Nach einem Zwischenstand von 0:2 Punkten und einem Rückstand von 123 Holz war der Sieg in sehr weite Ferne gerückt.

Xaver Oblinger (479) versuchte noch zu retten was zu retten war, doch auch er hatte in seinem Gegenspieler, Stefan Meier (503), eine harte Nuss und musste sich nach einem gewonnenen Durchgang geschlagen geben.
Auch Mannschaftsführer Bernd Grauer (495) hatte mit Steffen Reddel (519) keine leichte Aufgabe und musste sich nach nur einem halben gewonnenen Satz geschlagen geben.

Das Spiel endete mit einem verdienten 6:0 und 2023:1850 zu Gunsten der Gastgeber. Somit bleibt unsere dritte Herrenmannschaft auf dem letzten Platz und beendet die Vorrunde mit einer weiteren Niederlage. (saza)



Herren 4

Kreisklasse A2 Kreis 3  Samstag, 17.11.2018  16:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
ESV Nördlingen 3 - BC Schretzheim 4   0:6  5:11  1843:1894  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Positive Überraschung

Damit hatte niemand gerechnet. Die Herren 4 entführten beide Punkte klar aus Nördlingen.

Marcus Otter als Partiebester (550) sorgte gleich am Start für klare Verhältnisse. Mit 53 Kegeln plus ging er von den Bahnen. Maria Scharmann konnte sich in keinem Satz durchsetzen. Franziska Urban (461) mußte sich gegen Christian Flügel (452) nicht verausgaben. Es genügte nach 2:2 SP die bessere Holzdifferenz. Schretzheim war nun schon mit 2:0 (+62) in Front.

Tobias Rehm (472) machte seine Sache gegen Regina Steinle (465) gut und ging als Sieger von den Bahnen. Markus Ruschitza (501) machte dann gegen Rainer Krieg (429) endgültig den Sack zu.



Frauen 1

2. Bundesliga Süd/Mitte  Sonntag, 18.11.2018  13:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
KV Gammelshausen - BC Schretzheim 1   5:3  16:8  3143:3104  Spielbericht [4.247 KB]
Tabelle  

Sand im Getriebe

Bei den Zweitligafrauen des BC Schretzheim läuft es derzeit nicht rund. Nach drei Niederlagen in Folge sind von der Tabellenspitze auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Wie auch schon letzte Woche waren an der Niederlage nicht die mittelmäßigen Gegner, sondern die unausgeglichene Mannschaftsleistung schuld. Die Mannschaft spielt derzeit nicht geschlossen, Licht und Schatten wechseln sich ab.

Monika Kopp (504) kam am Start gegen Juliane Mürter (535) überhaupt nicht zurecht und gab alle vier Satzpunkte ab. Christine Grau (477) konnte trotz schwacher Leistung ihren Punkt holen. Melanie App passte sich dem Niveau an und ging mit 466 Kegeln von der Bahn. Es stand 1:1 (-20).

Im Mittelfeld ein ähnlicher Verlauf. Nicole Weitmann-Griesinger (521)hatte gegen eine groß aufspielende Nicole Faller (550) keine Chance. Jennifer Hollet (536) war im ersten Satz (147:108) klar im Vorteil. Doch Doris Kern kämpfte sich in den Sätzen 2 und 3 zurück und holte die Punkte. Jenny konnte dank einer Energieleistung im letzten Satz (154:134) noch den Mannschaftspunkt retten. Der Zwischenstand: 2:2/-30).

Gammelshausen konnte zum Schluss nochmals zwei Hochkaräter auf die Bahn schicken. Schretzheim stellte sich der Herausforderung. Marion Frey erledigte ihre Aufgabe mit Bravour. Mit der Partiebestleistung (576) holte sie 55 Kegel. Nadine Landgraf konnte sie nur im letzten Durchgang besiegen (141:136). Doch Simone Perzl (490) kam an diesem Tage überhaupt nicht zurecht und mußte gegen die beste Hausherrin Sonja Buchholz (554) 64 Kegel abgeben. Damit war die knappe Niederlage besiegelt.

Das Spiel wurde klar im Räumen verloren (1017:1055 bei 30:22 Fehlern).

Es gilt nun nach vorne zu schauen, die einwöchige Pause zu nutzen um dann gestärkt die letzten beiden Spiele in diesem Jahr noch erfolgreich zu gestalten.



Frauen 2

Bezirksoberliga  Sonntag, 18.11.2018  13:00 Uhr
(von 15 auf 13 Uhr vorverlegt) 
  MP  SP  Kegel   
SSV Obermeitingen 1 - BC Schretzheim 2   1:5  6:10  1928:1992  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Im Aufwärtstrend

Die zweite Damenmannschaft musste am 9. Spieltag gegen den SSV Obermeitingen 1 antreten. Da beide Mannschaften tabellenmäßig nah beieinander liegen und die Schretzheimerinnen endlich mal wieder vollzählig waren, sollte es ein spannendes Spiel werden.

Der Start verlief bestens für unsere Damen. Elisabeth Kordik (525) machte Maria Schmid (437) das Leben extrem schwer und holte sich alle vier Sätze. Der Lohn war ein Mannschaftspunkt und verdiente 88 Holz Vorsprung.
Bei Gabriele Kehrle (484) verlief das Duell eher durchwachsen. Gertrud Schadowske (491) versuchte jede Schwäche der Schretzheimerin auszunutzen. Doch letztendlich konnte Gabi nach drei gewonnenen Durchgängen den Punkt, trotz schlechterer Gesamtleistung, für ihre Mannschaft sichern.

Das Schlusspaar wurde mit 2:0 Punkten und einem Vorsprung von 81 Holz ins Rennen geschickt. Nun galt es den Holzvorsprung zu halten und im Idealfall noch zwei weitere Mannschaftspunkte zu ergattern.

Mannschaftsführerin Sabine Zaschka (260) konnte sich von Michaela Herz (511) knapp den ersten Satz holen. Im zweiten Durchgang musste sie sich geschlagen geben und das Feld für Jugendspielerin Julia Bibo (214) verletzungsbedingt räumen. Julia hatte allerdings kaum eine Chance gegen ihre Kontrahentin und so musste das Doppelpack den Mannschaftspunkt und 37 Holz abgeben.
Giulia Pelger (509) hatte ebenfalls keine leichte Kontrahentin. Beate Daum (489) versuchte ihr den Mannschaftspunkt zu entreißen. Nach jeweils zwei gewonnenen Durchgängen konnte sich Giulia letztendlich gegen ihre Gegenspielerin behaupten und sicherte den letzten Mannschaftspunkt und weitere 20 Holz.

Das Spiel endete mit 5:1 Punkten und 1992:1928 Holz. Mit dem Sieg sicherten sich unsere Damen den dritten Tabellenplatz.
Die Damen zeigten, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Das Leistungspotential muss allerdings gegen den letzten Gegner in der Vorrunde, den Damen des TSV Rain, noch deutlich gesteigert werden, um auch aus dieser Partie als Sieger hervorgehen zu können. (saza)



Frauen 3

Kreisliga Nord  Sonntag, 18.11.2018

Spiel wurde von Ingolstadt abgesagt. Punkte gehen an den BCS. 
14:30 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
TV Ingolstadt 1861 - BC Schretzheim 3   0:6  0:16    Spielbericht
Tabelle  

Ein leichter Sieg

Die dritte Damenmannschaft hätte zum TV Ingolstadt 1861 reisen müssen, um dort einen weiteren Sieg nach Hause bringen zu können.
Leider wurde dieses Spiel Seitens der Gastgeberinnen ersatzlos abgesagt, weshalb unsere Damen das Spiel mit 6:0 Punkten gewannen.

Somit stehen unsere Damen zum Ende der Vorrunde auf einem sehr verdienten 2. Platz. Wir freuen uns, in der Rückrunde über weitere Siege unserer Damen berichten zu können. (saza)



Jugend 1

Kreisliga  Freitag, 16.11.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 1  spielfrei      Spielbericht
Tabelle  



Jugend 2

Kreisliga  Freitag, 16.11.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
  spielfrei      Spielbericht
Tabelle 



Druckbare Version 09.11. - 11.11.2018 25.11.2018



(C) 2009 BC Schretzheim, Abteilung Kegeln - Alle Rechte vorbehalten