Impressum  |  

Datenschutzerklärung  |  

Kontakt  |  

Sie sind hier: 

>> Saison 2018/2019  >> Spieltage 

08.02. - 10.02.2019



Vorbericht

Undankbare Aufgabe für die BCS-Zweitligafrauen

Vier Spieltage sind noch in der zweiten Bundesliga zu spielen. Mit der Niederlage in Regensburg dürfte für die Schretzheimer Frauen die Relegation nur noch schwer zu erreichen sein. Umso mehr gilt es jetzt - trotz des guten vierten Tabellenplatzes - noch Punkte zu erringen um sich auch nach unten abzusichern. Der Tabellenvorletzte SKV Brackenheim muß im Heimspiel gegen des BCS unbedingt punkten, sonst ist der Abstieg so gut wie besiegelt. Die Württembergerinnen haben zu Hause ein ausgeglichenes Punktekonto (7:7) und dürfen keineswegs unterschätzt werden. Die Auswärtsschwäche der Kleeblattfrauen ist auch nicht unbemerkt geblieben (4:10) und wird Brackenheim Hoffnung machen. Bei Schretzheim fehlen Nicole Weitmann-Griesinger und Christine Rösch. Angela Hölzle aus der zweiten Mannschaft wird in die Bresche springen.

Mit einem Sieg beim Tabellenletzten TSV Ingolstadt-Nord könnten die Bayernligaherren einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Die Mannschaft sollte sich endlich mal wieder ihrer Qualitäten erinnern und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auftreten.

Spielfrei sind die BL-Frauen.

Die Bezirksligaherren kämpfen ums Überleben in der Liga und haben beim Lokalderby beim SKK Mörslingen eine Herkulesaufgabe vor sich. Tabellenführer SKK ist zu Hause eine Macht und wird nur mit einer Energieleistung in Verlegenheit zu bringen sein.

Die Kreisligafrauen sollten zu Hause (Sa. 11 Uhr) gegen Mühlried ihren Heimvorteil ausspielen und den Tabellensechsten besiegen können.

Bei den Herren 3 ist die Saison bereits gelaufen. Sie stehen bereits vorzeitig als Absteiger fest. Sie sollten sich gegen Munningen 3 trotzdem mit einer guten Leistung präsentieren (Sa. 16 Uhr).

Das Spiel der Herren 4 wurde auf den 16.02.2019 verlegt.

Die Jugend 1 ist spielfrei.

In Munningen wird es für die Jugend 2 sicher schwer sich behaupten zu können. Die Rieser führen die Tabellen an und gelten aus hoher Favorit.



Herren 1

Bayernliga Süd  Samstag, 09.02.2019  15:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
TSV Ingoldstadt Nord 1 - BC Schretzheim 1   2:6  10,5:13,5  3252:3276  Spielbericht [132 KB]
Tabelle  

Ein großer Schritt nach vorne

Durchatmen bei den Bayernligaherren des BCS. Beim Tabellenletzten errangen sie einen ganz wichtigen Sieg. Es war eine ganz enge Begegnung, die erst zum Schluss entschieden wurde. Peter Meißner als Partiebester (573) sicherte den Sieg auf der letzten Bahn (163) endgültig ab. Der Start war ausgeglichen bei 1:1/-6. Thomas Zaschka (529) mußte um seinen Punkt schwer kämpfen, setzte sich dann aber letztendlich mit 2:5;1,5 SP gegen Bernd Weichhart (525) durch. Timo Lindner (536) trennten sich 2:2, doch Martin Grünzel (536) war um 10 Kegel besser. Es stand 1:1/-6).

Im Mittelteil holten die Brüder Alexander und Manuel Krebs zwei wichtige Mannschaftspunkte und 43 Kegel. Damit waren die Aussichten auf einen Sieg vielversprechend. Manuel Krebs (569) kommt langsam wieder in Fahrt. Mit 214 Kegeln war er der Räumer des Tages - ausschlaggebend für seinen Duellsieg gegen Andreas Heinz (560). Alexander Krebs (563) erledigte seine Aufgabe problemlos. 3:1 SP und 40 Holz Differenz sprachen klar für den Schretzheimer. Konkurrent Michael Rinninger blieb bei 523 Kegeln stehen.

Mit 3:1 Mannschaftspunkten bei einem Plus von 43 Kegeln hatte der BCS von dem Schlussteil die besseren Karten. Doch hier mußte Schretzheim noch zittern. Wilfred Ruschitzka (506) gab seinen Punkt und 62 Kegel ab, Peter Meißner (573) aber hatte einen Lauf und rückte das Ergebnis wieder zurecht.

Peter Meißner 

Spielte zum Schluss all seine Routine und Nervenstärke aus. Mit dem Partiebestwert (573) führte er sein Team zum Erfolg.



Herren 2

Bezirksliga Süd  Samstag, 09.02.2019   14:30 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
SKK Mörslingen 2 - BC Schretzheim 2   6:2  11,5:12,5  3322:3290  Spielbericht [132 KB]
Tabelle  

Gute Leistung wurde nicht belohnt

Die BL-Herren hätten fast die Überraschung geschafft. Sie lagen lange Zeit beim Tabellenführer Mörslingen 2 vorne. Doch der SKK hatte zum Schluss die besseren Aktiven auf der Bahn und holte sich mit knappen Vorsprung den Sieg.

Bereits zum Start glänzte Dennis Zohner mit dem Tagesbestwert von 601 Kegeln. Andreas Engelmayer verlor alle Sätze und 42 Holz. Benedikt Ruschitzka hielt mit 2:2 SP das Spiel offen, doch Michael Baur konnte mit 558 Kegeln davonziehen. Es stand 1:1 / + 27 für den BCS).

Eine klasse Partie lieferte Nachwuchsspieler Markus Ruschitzka (556) gegen Uwe Färber (529) ab. Der Lohn war der Mannschaftspunkt. Manuel Els spielte ebenfalls groß auf (556) und hielt das Spiel gegen Philipp Weber (566) lange offen. Doch der Mörslinger hatte im vierten Durchgang einen Lauf (152:137) und gewann knapp die Partie. Das Spiel war bis zu diesem Zeitpunkt immer noch offen (2:2/+42 für Schretzheim.

Der Schlussteil gehörte dann den Hausherren. Peter Laßmann (552) gewann gegen den verletzten Konrad Wiedenmann (512) klar. Günter Schimpp (524) scheiterte knapp an Wolfgang Lang (558).

Die Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt, wurde aber nicht belohnt. Der Kampf um den Klassenerhalt wird wohl bis zum letzten Spieltag andauern.

Dennis Zohner 

Ein hoffnungsvoller Start und Spieler des Tages (601).



Herren 3

Kreisklasse Kreis 3  Samstag, 09.02.2019  16:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 3 - Losodica Munningen 3  2:4   6:10  1902:1977  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Rieser gehen als Sieger von den Bahnen

In der Kreisklasse schlugen sich die Herren 3 achtbar gegen Munningen 3. Die Partiebeste Theresa Kienberger (532) machte den Sieg der Gäste perfekt.

Xaver Oblinger war der Beste seines Teams (487).

Xaver Oblinger 

Er konnte als Bester seiner Mannschaft (487) die Niederlage nicht verhindern.



Herren 4

Kreisliga B2   Samstag, 16.02.2019
Spiel wurde verlegt 
 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 4 - Losodica Munningen 5        Spielbericht
Tabelle  



Frauen 1

2. Bundesliga Süd/Mitte  Sonntag, 10.02.2019  13:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
SKV Brackenheim - BC Schretzheim 1   1:7  7,5:16,5  3138:3296  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

BCS-Frauen trumpfen auf

SKV Brackenheim chancenlos
Mit einer Spitzenleistung (3296) kehrten die Bundesligafrauen des BCS aus Brackenheim zurück. Beim ungefährdeten 7:1-Erfolg waren die Württembergerinnen ohne Chance und sind damit weiter in höchster Abstiegsgefahr. Schretzheim wollte das Spiel unbedingt gewinnen und ging entsprechend motiviert auf die Bahnen. Dies gelang eindrucksvoll. Keine Mannschaft war in dieser Saison besser auf den Brackenheimer Bahnen.

Christine Grau (550) setzte gleich zum Start einen Glanzpunkt und holte sich klar ihren Mannschaftspunkt gegen Carolin Roth (518). Monika Kopp (521) verlor hingegen noch knapp auf der Zielgeraden. Inge Renner war in den ersten beiden Sätzen unterlegen, konnte sich dann aber steigern. Vor allem der dritte Durchgang (152:128) war für den Ausgang des Duells entscheidend. Auch die vierte Bahn gehörte Renner. Mit 527:521 entschied somit das Gesamtergebnis.

Ab der Mittelpaarung spielten die Kleeblattfrauen wie aus einem Guss (551 - 567) und ließen Brackenheim nicht mehr zur Entfaltung kommen. Nicole Weitmann-Griesinger (555) hatte mit 3:1 SP gegen Jasmin Dehn (524) klar die Nase vorn. Die zur Zeit in Topform spielende Jennifer Hollet (Partiebestwert 567) ließ Uta Jones (493) schlecht aussehen und vergrößerte des BCS-Vorsprung.

Vor dem Schlussteil führte Schretzheim bereits uneinholbar mit 3:1/+131. Simone Perzl (552) und Marion Frey (551) zeigten dann nochmals ihr Können und ließen am hohen Sieg keinen Zweifel mehr aufkommen. Brackenheim versuchte zwar mit Petra Teichfischer (531) und Christine Brauns (545) nochmals das Unmögliche, doch Schretzheim war an diesem Tage einfach besser und homogener.

Schretzheim hat damit den Kampf um den Relegationsplatz noch nicht aufgegeben, setzt sich aber nicht unter Druck und sieht den restlichen drei Spielen gelassen entgegen. Bei zwei Heimspielen und dem Spiel beim Spitzenreiter Poing sind noch alle Optionen offen.

Christine Grau  Jennifer Hollet 
Ein guter Start ist die halbe Miete. Mit 550 Kegeln legte Christine zum Start mächtig los.  Bei ihr läuft es zur Zeit rund. Sie kann ihre Klasse ausspielen. Mit dem Partiebestwert von 567 Kegeln war ihre Gegnerin überfordert. 



Frauen 2

Bezirksoberliga  Sonntag, 10.02.2019  12:00 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 2  spielfrei      Spielbericht
Tabelle  



Frauen 3

Kreisliga Nord  Samstag, 09.02.2019  11:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 3 - SC Mühlried 2  6:0  11:5  1884:1632  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Gegner war nur Trainingspartner

Die Kreisligafrauen hatten ein leichtes Spiel gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Mühlried. 6:0/+252) zeigen die Übermacht des BCS. Birgit Klapperich war mit 483 Kegeln Spielerin des Tages.

Mühlried spielte zum Start unterirdisch. Gertraud Czech (361) und Martina Brey (385) waren total von der Rolle und waren bei den Fehlern in Höchstform. Sie brachten es auf 60 Fehlwürfe. Vera Weindl (477) und Birgit Klapperich (483) nutzten diese Schwäche und schlugen erbarmungslos zu (2:0 MP/+214).

Die Spannung war damit aus dem Spiel und der Sieg stand bereits vorzeitig fest. Martina Klatt und Adelheid Grauer machten dann das 6:0 perfekt.

Birgit Klapperich 

Partiebestwert (483).





Jugend 1

Kreisliga  Freitag, 08.02.2019  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 1  spielfrei      Spielbericht
Tabelle  



Jugend 2

Kreisliga  Freitag, 08.02.2019  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Losodica Munningen 1 - Schretzheim 2
 
6:0  15:1  2022:1682  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Topleistungen der Rieser

Nicht viel ausrichten konnte die Jugend 2 in Munningen. Die Rieser trumpften mit Topergebnissen auf und war klar tonangebend. Vera Weindl gefiel auf Schretzheimer Seite (477).

Vera Weindl 

Zeigte als Beste ihrer Mannschaft (477) ihr Talent.

Druckbare Version 25.01.2019 23.02. -24.02.2019



(C) 2009 BC Schretzheim, Abteilung Kegeln - Alle Rechte vorbehalten